Caravanmakeover – aus alt mach neu! Hugo, unser „neuer“ Wohnwagen zieht ein.

Es war ja schon lange Zeit unser großer Wunsch: Ein fahrbarer Untersatz für schöne Urlaube. Nun hat sich unser Wunsch endlich erfüllt! Wir haben uns Hugo gekauft! Hugo ist 1979 geboren und befand sich in einem ziemlich desolaten Zustand, als wir ihn adoptiert haben… Fußboden verrottet, undicht, vergammelt, stinkend, dunkel und nicht besonders hübsch anzusehen. Nicht alles haben wir beim Kauf feststellen können und würden bei dem Händler auch definitiv nicht nochmal einen kaufen… Aber nun gut. Mein Herzmann und ich sind relativ gut darin, aus Sch… Gold zu machen, darum haben wir den Kopf nicht in den Sand gesteckt, sondern einfach losgelegt.

Alles was nicht niet- und nagelfest war, haben wir rausgerissen – bzw. teilweise auch das! Ich will nicht alle Arbeiten im Detail aufzählen, denn das waren einfach unheimlich viele. Auf jeden Fall hat Hungo wieder eine ordentliche und stabile Fläche zum Laufen, neue Polster / Textilien, Elektrik, Fußboden, vieeeel neue Farbe an quasi jeder sichtbaren Stelle und von meinem Dekotick ist er natürlich auch nicht verschont geblieben. Der Mann hat ein Rosaverbot ausgesprochen, also gab es eine ordentliche Ladung Mint für unseren Hugo.

Ich finde, dass man Hugo (zumindest von innen) seine 37 Jahre gar nicht mehr ansieht und freue mich auf viele schöne Touren mit dem alten Burschen. Wir sind noch lange nicht fertig mit den Renovierungsarbeiten, das WC und der Schrank wurden bisher komplett ignoriert und auch von Außen brauch er noch etwas Zuwendung. Aber wir arbeiten dran und ich werde hin und wieder mal berichten.

Unsere erste Tour haben wir mit Hugo auch schon gemacht. Himmelfahrt ging es auf unseren Lieblingscampingplatz nach Dänemark – Skovmose. Dort war ich schon als Kind immer, er ist für Dänemark preiswert und liegt direkt an Strand. Aber nun schaut einfach selbst, wie unser kleiner Wohnwagen aussah und jetzt aussieht.

Liebst, Nadine.

Edit: Oft gestellte Fragen

Was für Farbe haben wir verwendet`?
Für die Schränke Lack auf Wasserbasis (stinkt nicht so) und für die Wände Latexfarbe, damit man doch mal abwischen kann.

Habt ihr die Schränke vorbehandelt?
Wir haben die ordentlich sauber gemacht / entfettet und dann die erste Runde mit der Farbpistole angesprüht. Die zwei weiteren Durchgänge habe ich dann mit Pinsel gemacht, da unser Wohnwagen ja so Lamellen hat, wo man sonst schlecht reinkommt. Nein wir haben vorher nicht angeschliffen, war ich zu faul zu. Unser Holz war aber auch nicht lackiert, sondern hatte so schon eine rauhe Oberfläche.

Woher hast du die Vorlage für das Kissen?
Habe ich selbst gezeichnet und dann mit Hilfe von Vlisofix aufgebügelt und dann festgenäht.

Woher sind die Stoffe?
Fast alle aus Bärbels Stoffecke, Viöl und die Vorhänge vom Schweden.

Woher sind die Polster?

Vom Schweden! Sind eigentlich so Auflagen für Gartenmöbel, aber die haben von der Tiefe gut gepasst und das war definitiv günstiger als Schaumstoff kaufen und Bezüge nähen.

Seid ihr zufrieden mit der Marke?
Ganz ehrlich? Wir reden hier über einen Wohnwagen von 79. Ich glaube da ist die Marke vollkommen wumpe. Es ist ein alter Wohnwagen, der seine Wehwehchen hat und eben weniger Komfort, als ein neuer Wohnwagen bietet. Darum ist die Antwort, die ich euch gebe glaube ich eh nicht viel Wert. Wir mögen die Größe und die Aufteilung von Hugo und sind soweit zufrieden, ja. Aber uns fehlt auch der Vergleich 🙂

caravanmakeover - Vorher-Bild

Caravanmakeover Nachher-Bild

Caravanmakeover

Caravanmakeover

CaravanmakeoverWimpelkette im Wohnwagen

Wimpelkette im Wohnwagen

Mintfarben Wohnwagen Deko

Kissen Wohnwagen

Kissen Wohnwagen

Kissen Wohnwagen

Caravanmakeover
Caravanmakeover

Holzlöffel selbst bemalt
Caravanmakeover

Caravanmakeover

Caravanmakeover

Caravanmakeover
Skovmose Camping

Wohnwagenliebe

Caravanmakeover

Wohnwagenliebe

56 comments

  1. Ose Matthiesen says:

    Hallo Nadine.
    Boa ist der toll geworden.👍💟Super.👌da freut man sich ja auf viele Urlaube☺🌞mit HUGO.Viel Spaß damit und tolle Ausflüge wünscht Euch

    Ose

  2. Caro says:

    Oh wooooOooow das ist wirklich ein wunderschöner Wohnwagen… Man sieht richtig die Liebe zum Detail 😍 ganz toll…
    Darf ich fragen, was du für ein Stoff für die Sitzpolster genommen hast?? Normale (schwere) baumwolle oder richtige Polsterstoffe?? Bin so hin u her gerissen 😅

    • Nadine says:

      Das sind fertige Polster für den Garten von Ikea. Die haben von der Tiefe gut gepasst und ich habe die nur etwas verkleinert. Das ist also ein wetterfester Stoff 🙂

      • Nini says:

        Hallo Nadine
        Wirklich wahnsinnig schön geworden!
        Was hast Du dort für eine Küchenabdeckung genommen (das schwarz-weisse)? Ist das Folie oder einfach ein Stoff… ich weiss nicht was ich da bei mir machen soll…
        liebgruss

        • Nadine says:

          Moin Nini! Da habe ich einfach beschichtete Baumwolle drauf liegen 🙂 Wie ein Tischtusch. So kann ich, wenn gekocht wird das ganze einfach runter nehmen und beiseite packen und habe nicht das Problem, dass ich irgendwie etwas beachten muss wegen Fettspritzern, Putzen, Brandschutz usw.

          Liebst
          Nadine

  3. Kathrin says:

    Hugo ist mega schön geworden!! 🙂
    Wir spielen auch mit dem Gedanken einen alten Wohnwagen aufzuhübschen, haben aber keine Idee, welchen finanziellen Rahmen man einplanen sollte..
    Darf ich fragen, was ihr für die Erneuerung investiert habt?

    Liebe Grüße aus dem Westen in den Norden 🙂

    • Nadine says:

      Hallo Kathrin,

      ja das darfst du natürlich! Also wir haben insgesamt nochmal etwas über 1000 Euro reingesteckt. Läppert sich leider sehr schnell. Unendlich viel Lack für die Schränke, Polster, Stoffe, Farbe und natürlich so Elektrogedöhns sowie Dekoration.

      Lieben Gruß

  4. Tanja says:

    Hallo, sehr schön geworden. Wir haben auch so ein altes Schätzchen, aber noch nicht gepimmt. Ich habe ein Frage wie habt ihr die Schränke so schön weiß bekommen?? Welche Farben habt ihr benutzt??

  5. Stena says:

    Hi… ich kann auch nur sagen: WOW…
    Super gemacht, da sieht man die Liebe zum Detail und auch die Mühe…

    Wir haben auch einen Wohnwagen, der mal ein bisschen Pep vertragen könnte…

    Sag hast Du für die Bankauflagen ein Schnittmuster? Wo hast Du es her? Ob Du mir da einen Tipp geben könntest?

    Viele Grüße aus Celle
    Stena

    • Nadine says:

      Wir haben die alten Polster entsorgt und fertige Ikea-Außenauflagen genommen. Da kam ich wesentlich günstiger als Stoff zu kaufen und Schaumstoff zuschneiden zu lassen. 🙂 Aber google einfach mal nach „Matratzen Bezug nähen“ oder ähnlich. Da gibt es 100 Anleitungen! Lg 🙂

  6. Maren says:

    Wahnsinn, ich bin völlig verliebt 😄
    Hugo ist wirklich wunderschön geworden. Wir haben direkt nach dem anschauen entschieden den alten Wohnwagen meiner Eltern zu adoptieren und zu renovieren.

    Darf ich fragen wie die Deko-Stoffe heißen oder wo du sie her hast, die sind so schön das sie sogar meinen Mann überzeugt haben.

    Liebe Grüße Maren

    • Nadine says:

      Hallo liebe Maren! Ja das ist eine sehr gute Entscheidung! Gibt nichts besseres als einen kleinen, fahrbaren Urlaubsgefährten. Die Vorhänge sind tatsächlich Vorhänge von Ikea, aus denen ich dann einfach mehrere kleine gemacht habe und die anderen Stoffe habe ich bei Bärbels Stoffecke in Viöl (bei uns up de land) gekauft. Aber schau einfach mal in einem gut sortierten Stoffgeschäft, sowas bekommt man eigentlich fast überall 🙂
      Liebst.

  7. Laura says:

    Hey 🙂 sieht super cool aus, was für ein Unterschied! Wo habt ihr diese kastenförmige Lampe mit dem Spruch drauf gekauft? Dankeschön & liebe Grüße!

    • Nadine says:

      Hallo Laura,

      das ist eine Lightbox. Gibt es in diversen Onlineshops und in verschiedenen Größen und Schriften. Google einfach mal 🙂

  8. Anika says:

    Hallo Nadine, zunächst einmal Respekt, was ihr aus denn Wohnwagen gemacht habt. Wir haben uns auch gerade einen alten (24 Jahre alt) gekauft und mussten leider auch feststellen, dass er die ein oder andere morsche Stelle hat :(. Sind auch gerade dabei das alles neu zu machen. Ist echt ne sch… Arbeit. Sag mal, wo hast du die Vorlage für die Kissenappliktion her? Ich suche die nämlich schon überall.
    LG Ani

    • Nadine says:

      Die hab ich selbst gemacht! 🙂 Vielleicht sollte ich mal drüber nachdenken sowas anzubieten 🙂 Aber Anika lass dir sagen: die Arbeit lohnt sich. Ihr werdet mit unzähligen schönen Stunden im Wohnwagen belohnt. Ich mag besonders die Wochenenden – einfach mal rauskommen aus dem Alltag und die Natur genießen. So so schön!

  9. Main Home STAGING says:

    Liebe Nadine,
    Also ich bin wirklich baff. Ganz großes Kompliment.
    Ich bin immer begeistert von solchen Veränderungen. Was Farbe und Stoff ausmachen.Mint eine perfekte Wahl.
    Wünsche Euch mir dem Hugo schöne Zeiten.
    Camping in Dänemark interessiert mich auch sehr. Möchte mal nach Kopenhagen und gerne auch campen. Liegt dieser Platz in der Nähe vom Städtchen?
    LG Tina

    • Nadine says:

      Hey Tina, ne der liegt im südosten von Dänemark in der Nähe von Sonderburg. Das ist noch Flensburger Außenförde an der wir da waren 🙂 Liebste Grüße.

  10. Daniela - libellenglück says:

    OH MEIN GOTT. Schnappatmung. Was ein tolles Schätzchen. Die Farben. Die Einrichtung. Die Liebe zum Detail. Ich bin hin und weg von Hugo. Den Wunsch einen Wohnwagen zu pimpen hatte ich schon öfter, aber dann immer wieder verworfen. Mein Wunsch danach wurde aber jetzt wieder neu geweckt. Wahnsinnig schön!
    Da machen die Reisen Spaß.
    Wo wart ihr damit schon überall?
    Liebe Grüße in den Norden
    Daniela

    • Nadine says:

      Hallo liebe Daniela! Danke für das Kompliment, hihi. Ja die Reisen sind wundervoll! Man hat sein Zuhause einfach irgendwie immer ein bisschen dabei und ist schnell immer wieder woanders. Bisher haben wir uns dieses Jahr auf den Süden von Dänemark und den Norden und Osten von Deutschland beschrenkt. Waren z.B. in Berlin 🙂 Aber nächstes Jahr soll es eine lange Tour nach Schweden oder Frankreich geben 🙂
      Liebst
      Nadine

    • Nadine says:

      Moin Sandra! Das ist ein Thrun-Eickner von 79. Davon gibt es (glaube ich) nicht so viele. Zumindest ist mir bisher keiner wie Hugo begegnet. Vielleicht auch einfach, weil Hugo für einen Wohnwagen schon ein stattliches Alter hat und wir ihm ja die Chance auf noch ne Runde weltenbummeln gegeben haben 😉 Heute heißt der Hersteller TEC – davon gibt es schon ein paar mehr 🙂
      Liebe Grüße!

  11. Jessica says:

    Euer Wohnwagen ist der Hammer! Für den Wohnwagen meiner Eltern will ich jetzt auch so ein schönes Kissen nähen – zugeschnitten sind die Applikationen schon. Hast Du alles mit einem Zickzack-Stich fixiert? Die „Tür“ z.B. sieht nach einem normalen Geradestich aus. Aber ribbelt das nicht nach einer Weile auf? Oder hast Du die Kanten vor dem nähen etwa umgebügelt? Liebe Geüße, Jessica

    • Nadine says:

      Moin Jessica!

      Ich habe alles erstmal mit Flisofix festgebügelt. Dann näht es sich nicht nur leichter, sondern kann auch nicht mehr ausfransen 🙂

      Liebe Grüße!

  12. jenny says:

    Hallo, wir haben jetzt auch so ein Schätzchen des selben HErstellers. Wie habt ihr die Decke und die Wände bearbeitet. Und die Schrände hab ich gelessen mit Lack… dann da noch was drüber gemacht? Die Schränke noch bearbeitet irgendwie. Ach ich kann gar nicht abwarten mit renovieren

  13. Ela Grapentin says:

    Traumschön!!! Wir haben uns vor zwei Jahren einen neuen gegönnt. Den würd ich auch gern Pimpen.
    Woher hast du die schönen Applikationen auf den Kissen???
    Lg Ela

  14. Cailin says:

    Hallo,

    Super Arbeit.
    Ich stecke mitten in der Renovierung von meinem Träumerli.. habe zwar zum Glück keine „Großen“ Baustellen wie neuer Boden, Meiner kriegt nur aus Optischen Gründen ne neue Lage.. drauf..
    Was übrigens super funktioniert ist Heizungslack für die TRUMA – Abdeckung.. hab ich schon ausprobiert… hält super..
    Wünsche euch noch Viel Spaß mit eurem Hugo..

  15. Nadine says:

    Hi Nadine, ich bin auch völlig begeistert, was ihr aus dem Wohnwagen gemacht habt! Wir haben uns vor 2 Wochen auch einen gekauft, der in etwa so aussieht wie eurer vor deinem Makeover. Ich möchte auch die Schränke in einer neuen Farbe erstrahlen lassen und spiele mit dem Gedanken Folie zu verwenden. Aber ich weiß nicht, ob Farbe doch einfacher und günstiger wäre. Außerdem weiß ich nicht, was für eine Art Farbe ich verwenden soll. Du hast geschrieben, dass du Lack verwendet hast. Macht der sich gut? War das eine spezielle Sorte? Und hast du den gleichen für die Nasszelle verwendet? Ich danke dir schon mal für deine Antwort! LG!

    • Nadine says:

      Wenn du glatte Oberflächen hast, würde ich dir tatsächlich zur Folie raten. Das wird auch sicher nicht teurer werden. Wir haben für Lack ca. 150 Euro bezahlt, wenn ich mir recht erinnere. Haben fast 4 große Eimer verbraucht und es ist auch eine unglaubliche Scheiß-Arbeit, wenn ich das jetzt mal so sagen darf! 😀

  16. Lene says:

    Das sieht ganz bezaubernd und wunderschön aus. Ich kaufe mir bald fast selbiges Modell, selbes Baujahr und genauso runter gekommen. Wie habt ihr den Innenraum weiß bekommen? Einfach gestrichen, vorher abgeschliffen und grundiert oder was ist der Trick?

    Danke für nen Tipp 😃

  17. Kiki says:

    Hallihallo!

    Wow, einfach der Hammer! Ich finde es sehr schön, wenn man aus alt neu Nacht. Sehr schön gepimpt 👌
    Ich habe mich in das Wohnwagenkissen verliebt….sooooo schön. Selbst ausgedacht? Einfach tolles Gesamtpaket, ich wünsche euch viele schöne Urlaube mit Hugo. Wir fahren mit unserem Wohni auch dieses Jahr nach DK. Liebe Grüße von Kiki

  18. Nicole says:

    Hallo Nadine,
    euer Hugo ist wirklich ein Prachtstück geworden.
    Sieht zum verlieben aus.
    Sag mal, habt ihr die Schränke vor dem Lackieren behandelt?
    Ich wünsche euch noch viele tolle Abenteuer mit Hugo.

    Liebe Grüße Nicole

  19. Anna says:

    Hi Nadine!
    Respekt für eure tolle Arbeit!
    Nochmal eine Frage zu den Auflagen: Lassen diese sich denn jetzt noch gut zu einer Matratze zum schlafen zusammensetzen?
    Lg Anna

    • Nadine says:

      Hey Anna! Naja, für mal ne Nacht geht das prima. Wenn wir jetzt mit Freunden für ne Woche losfahren, würden wir ne Matratze reinlegen 🙂

      Lieben Gruß

  20. Jenny says:

    Einfach nur Wahnsinn, wie schön das geworden ist! Bin auch Campingfan und etwas neidisch 😉 Einen sehr schönen Blog hast du da.

    Liebe Grüße,
    Jenny

  21. Trixi says:

    Liebe Nadine,
    ich bin gerade auf deinen Post gestoßen und bin restlos begeistert! Es ist wirkich ein Traum was ihr aus dem (nicht ganz so guten) alten Stück gemacht habt 🙂
    Da hat sich eure Arbeit wirklich gelohnt. Ich kann nur sagen wunderwunderschön!
    Ich wünsch euch noch ganz viele traumhaften Stunden mit eurem Hugo!
    Ganz lieben Gruß,
    Trixi

  22. Waltraud says:

    Hallo Nadine,

    ich bin gerade durch Pinterest auf deine Bilder aufmerksam geworden.
    Klasse, wie ihr das hinbekommen habt. Sieht wunderschön aus 🙂

  23. Sina says:

    Liebe Nadine

    Euer Hugo ist sehr toll rausgekommen! Er hat uns gleich selbst inspiriert um uns einen alten wohnwagen zu kaufen 😃
    Mir gefällt die Sternen Bettwäsche, von wo hast du die?
    Liebe Grüsse

    • Nadine says:

      Moin liebe Sina!
      Die gab es mal bei Kik im Angebot. Da hab ich die gekauft. Gibt es mittlerweile aber an diversen Stellen. z.B. Amazon 😉 oder bei Buttlers haben die die solche auch, im dänischen Bettenlager usw.
      Lieben Gruß

  24. Jana says:

    Hallo,
    Ein wunderschönes Schätzchen habt ihr euch da gezaubert.
    Ich habe das selbe mit unserem vor. Haben ihn letztes Jahr gekauft und ich will ihn nun herrichten. Letztes Jahr haben wir uns nur auf außen beschränkt und das er Verkehrssicher ist.
    Nun meine Frage.. was hat du an den Wänden gemacht? Bei uns ist Teppich (Flokati Rot 😅) dran und ich weis nicht so recht was ich dran machen soll.
    Für einen Tipp wäre ich Die sehr dankbar.
    Viele liebe Grüße

    • Nadine says:

      An den Wänden ist Teppich? Oh je. Den würde ich versuchen ab zu bekommen. Da hängen doch sicher auch die Gerüche der letzten 100 Urlaube fest, oder? 😀 Wir haben bei uns auch als allererstes den stinkenden Teppich (bei uns lag er allerdings auf dem Boden) verbannt… Und dann roch es auch gleich 10x besser dadrin hihi.

      Also wie gesagt ich würde den abmachen und dann musst du wahrscheinlich die Teppich/Klebereste abschleifen und dann hau doch einfach ne neue Tapete rauf. Entweder direkt was in der Farbe / Muster, die dir gefällt, oder eben ganz normal und dann mit Latexfarbe streichen. Latexfarbe deshalb, weil du die abwischen kannst. Das ist gerade im Wohnwagen sehr sehr praktisch. Wenn man dann doch mal barfuß gelaufen und mit den schwarzen Füßen an die Wand gekommen ist, weil man sich kurz mal ins Bett geschmissen hat… 😉 Viel Erfolg und zeig doch mal, wie er geworden ist!

      Herzlichst, Nadine.

  25. Stefanie says:

    Hallo,
    Euer Hugo ist wirklich traumschön geworden – das er mir gar nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich liege meinem Mann nun in den Ohren, das wir aus dem Wohnwagen seiner Eltern auch so ein Schmuckstück zaubern dürfen…
    Jetzt interessiert meinen Ingenieurmann natürlich erst mal die Technik…was habt ihr denn da für Tipps? Habt ihr die komplett Ausgetauscht? Und was habt ihr in der Nasszelle angestellt?
    Lieben Gruß

    • Nadine says:

      In der Technik haben wir gar nicht soooo viel gemacht. Mein Freund hat die Elektrik teilweise erneuert und neue Beleuchtung eingebaut aber sonst ist es so geblieben. 🙂

  26. Sabine says:

    Hi
    Du hast da wirklich ein Schmuckstück draus gemacht.
    Hättest du noch Fotos von der schlafecke?
    Wie habt ihr den Unterbau gemacht?
    Würde mich über eine Antwort freuen
    Liebe grüße
    Bine

    • Nadine says:

      Moin Sabine,

      habe gerade keine Fotos parat. Aber im Prinzip haben wir einen passenden Rahmen gebaut, in der Mitte eine Querstrebe den wir auf 5 Vollkonstruktionsholz-Banken geschraubt haben. Also die Balken sind die Füße 🙂 Und dann einfach Latten auf den Rahmen geschraubt und passende Matratze rauf. Sieht ohne Matratze auch nicht sonderlicht hübsch aus, erfüllt aber seinen Zweck! 🙂

      Liebst.

Schreibe einen Kommentar